Wer häufig unangenehm aus dem Mund riecht, sollte  einen Termin beim Zahnarzt ausmachen, um den Grund für das Übel ausfindig machen zu können. Viele Ärzte bieten bereits eine Mundgeruch-Sprechstunde an. Mundgeruch deutet in 86 Prozent der Fälle auf eine Erkrankung der Mundhöhle hin. Aber auch Hals-Nasen-Ohren-Leiden können mit Mundgeruch einhergehen. ? ?Kaum jemand ist in der Lage, bei sich Mundgeruch zu diagnostizieren. Man ist auf einen ehrlichen Freund oder ein ehrliches Familienmitglied angewiesen. Denn wer unter Halitosis leidet, bei dem können die verschiedensten Krankheiten vorliegen. In den wenigsten Fällen trifft die landläufige Meinung zu, man weise ein Problem mit dem Magen-Darm-Trakt auf.

Anhand des Geruches können Mediziner oft erkennen, um welche Art Krankheit es sich handelt. Erkrankungen der Mundhöhle stehen in Zusammenhang mit einem „üblen“ Geruch. Wer Probleme mit dem Magen aufweist, riecht oft „faul“. Wer an Krebs leidet, sendet einen Geruch aus, der an Fleisch erinnert, welches zu lange lagerte. Erste Hilfe leistet übrigens ein Kaugummi.

Quelle: cecu.de

 

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Zahnimplantate können auf lange Sicht deutlich günstiger als konventionelle herausnehmbarer Zahnersatz. Der Grund: teure Folgekosten wie z.B. bei herausnehmbaren Prothesen (Unterfütterung, Brüche) fallen nicht an, Zähne gehen nicht wegen Überlastung ver

weiter...