Zahnimplantate sind nur so gut wie ihre Pflege, denn bei unzureichender Mundhygiene können schnell gefährliche Entzündungen entstehen. Um Patienten bei der Implantatpflege zu unterstützen, hat das Aktionsbündnis gesundes Implantat gemeinsam mit Fachverbänden den ImplantatPass für Sicherheit & Pflege entwickelt.

Zahnimplantate haben sich in den letzten 20 Jahren als hochwertiger Ersatz für verlorengegangene Zähne bewährt. Doch Zahnfleischentzündungen am Implantat können bis zum Verlust des teuren Zahnersatzes führen. Wissenschaftler sind sich darin einig, dass eine sehr gute häusliche Mundhygiene sowie regelmäßige Kontroll- und Prophylaxetermine in der Zahnarztpraxis Entzündungen vorbeugen können.

Der neue ImplantatPass für Sicherheit & Pflege, den das Aktionsbündnis gesundes Implantat in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Dentalhygieniker/-innen in Deutschland e.V. entwickelt hat, unterstützt Patienten bei der notwendigen Implantatpflege. Der ImplantatPass ist ähnlich wie ein Impfpass oder ein Serviceheft über viele Jahre ein hilfreicher Begleiter, der die dringend notwendige Implantatpflege nie in Vergessenheit geraten lässt und auf einen Blick alle wichtigen Informationen zu den eigenen Implantaten bereithält.

In dem handlichen Pass vermerkt der Zahnarzt die Häufigkeit der Praxistermine und, so vorhanden, individuelle Risikofaktoren wie Rauchen oder Diabetes, da diese ggf. eine vermehrte Kontrolle erfordern. Der ImplantatPass bietet Platz für insgesamt zwölf Praxistermine und informiert darüber, ob während des Termins eine Kontrolle, eine Prophylaxe oder eine Therapie durchgeführt werden soll. Auch Position und Art der Implantate werden hier notiert. Davon profitieren Patienten besonders bei einem Zahnarztwechsel oder einer Notfallbehandlung. Im ImplantatPass können zudem die individuell empfohlenen Pflegeprodukte oder besondere Putzhinweise eingetragen werden.

Den ImplantatPass für Sicherheit & Pflege erhalten Patienten in ihrer zahnmedizinischen Praxis. Darüber hinaus hält das Aktionsbündnis gesundes Implantat mit seiner Internetseite www.gesundes-zahnimplantat.de und der Patientenbroschüre 'Implantate brauchen Pflege' wertvolle Informationen für Implantatpatienten bereit.

Kontakt Aktionsbündnis gesundes Implantat c/o DentaMedica GmbH Harkortstr. 7 04107 Leipzig Tel: +49 (0) 341 - 99 99 76 -43 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt goDentis Klaus Schenkmann Tel: +49 (0) 221 - 578 1283 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: ad-hoc-news.de

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Zahnimplantate lohnen sich auch für Patienten in vorgerücktem Alter. Es ist sogar erwiesen, dass gerade Senioren anspruchsvolle Zahnersatzformen wie Implantate hoch einschätzen, weil sie mithelfen, ohne störende Einschränkungen am Alltag teilzunehmen.

weiter...