Robuste Zahnimplantate aus Titan oder Zirkon verankern Prothesen zuverlässig im Kiefer. Voraussetzung ist allerdings, dass der Zahnersatz genauso intensiv gepflegt wird wie natürliche Zähne.

Andernfalls könnten Bakterienherde den Kieferknochen angreifen und letztlich zum Verlust der Implantate führen, sagt Professor Gerhard Wahl, Leiter der Poliklinik für Chirurgische Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde im Universitätsklinikum Bonn.

Implantate sind künstliche Pfeiler, die Kronen oder Brücken halten, indem sie fest in den Kieferknochen eingesetzt werden. Bei ungenügender Zahnpflege greifen Bakterien das umliegende Zahnfleisch an, und es kommt zu Entzündungen. Diese greifen nach Angaben von Wahl dann früher oder später auf den Kieferknochen über. Er zieht sich zurück beziehungsweise wird zerstört, womit er seine Funktion als Halt gebendes Fundament für die Implantate verliert.

Vorbeugen lässt sich dies mit gewissenhafter Zahnpflege. Dabei sollten unbedingt auch Zahnseide und Interdentalbürsten zum Einsatz kommen, um die Zahnzwischenräume zu säubern, betont Wahl. Weitere Informationen zum Thema Zahnpflege gibt es auf der Internetseite rundum-zahngesund.de des Deutschen Grünen Kreuzes.

Quelle: Ad-Hoc-News

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Zahnlücken, auch da, wo sie nicht sichtbar sind, sollten mit geeignetem Zahnersatz (z.B. Zahnimplantaten) versorgt werden: sonst droht eine Kettenreaktion.

weiter...