Hallo zusammen, mir ist leider auch ein Stück des Implantats abgebrochen. Vor ca 3. Wochen bemerkte ich beim Essen eine Lockerung meines Zahns (47er, Straumann 8mm, vor 4 Jahren implantiert) Hierbei löste sich auch die Krone vom Abutment. So weit so gut, nach 3 Tagen zum Zahnarzt, dieser versuchte diese wieder zu befestigen, was nicht gelang, da der passende Schlüssel nicht vorhanden war. Schlüssel im Labor angefordert, nach 2 Tagen neuer Termin. Abutment festgezogen und Krone aufzementiert. Das ganze hielt 2 Wochen, da wackelte der Zahn wieder (nicht beim Essen passiert). Leider war die Krone diesmal noch fest mit dem Abutment verbunden, welches im Implant wackelte. Beim folgenden Termin hat mein Zahnarzt mit viel Kraftaufwand mittels Zange die Krone samt Implantateinsatz herausgezogen. (15 min Aktion mit diversen Zangen, nicht trepaniert wie ich eigentlich dachte) Es stellte sich heraus, dass zwei Stücke vom Implantat am oberen Rand abgebrochen waren und sich nun unter meiner Zunge befanden. Eins ca 2x3 mm, eins stecknadelkopfgroß. Nn folgte Ratlosigkeit. Verschluß aufgeschraubt und einen Außendienstmitarbeiter bestellt. Dieser meinte heute, keine Chance, Implantat müsse raus. Der Hersteller gibt lebenslang Garantie und er hat es auch erst einmal innerhalb von zwei Jahren erlebt (allerdings unter schlechteren Voraussetzungen beim Patienten) Mir stellt sich allerdings die Frage, in wie weit mein Zahnarzt ggf. das Implantat beim gewaltsamen entfernen des Aufbaus mit der Zange beschädigt haben könnte ??? Das abgebrochene Stück hätte sich doch sicher schon vorher verselbstständigen müssen, wenn es schon defekt gewesen sein sollte ? Der 47er ist bei mir der letzte im Kiefer. Der 46er ist ebenfalls ein Implant, zeitgleich implantiert worden und einwandfrei. Vor allem aber wer trägt die Kosten ? Implantiert hat ein Kieferchirurg, den Aufbau ein heute nicht mehr aktiver Zahnarzt (Pension) angefertigt. Die Reparatur, bzw. den Reparaturversuch, hat mein aktueller Zahnarzt durchgeführt. (Nachfolger meines vorigen Zahnarztes, bei dem ich seit Kindheit Patient war) Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen ! Viele Grüße Tom

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Angst vor Schmerzen bei der Zahnimplantation? Keine Sorge: der eigentliche Eingriff geht schnell vonstatten und zieht kaum Schmerzen nach sich. Die Knochenbohrung wird nämlich sofort mit dem gewebefreundlichen Zahnimplantat verschlossen, wie beim Pflaster

weiter...