Hallo, ich habe eine Frage an jemanden, der sich auskennt oder der auch schon eine Behandlung mit Kochenersatz-Material hatte. Der Implantologe, der mich behandelt, hat mir gesagt, ich sollte die Seite, wo das Material eingesetzt wurde, nicht belasten. Also möglichst kein Kauen dort. Die Gefahr wäre, dass sich das Knochenmaterial nicht genug festigen könnte. Kan das sein? Oder passiert das nur bei bestimmten Mitteln? Woran merkt man denn, dass das Material richtig fest wird? Ich mache mir schon Sorgen, zwar habe ich keine Schmerzen, aber es fühlt sich an, dass sich was in meinem Kiefer tut. Wer kann helfen, bitte rasche Antwort. Grüße, Erpel

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Die Anschaffung einer elektrischen Zahnbürste lohnt sich. Nicht nur bei der anspruchsvolleren Pflege von Zahnimplantaten, sondern auch beim täglichen Putzen der natürlichen Zähne, ist sie in der Reinigungswirkung der manuellen Zahnbürste überlegen.

weiter...