Parodontitis (auch Parodontose genannt) ist keine Erkrankung des Zahnes, sondern des Zahnhalteapparates. Auch sie wird durch Bakterien verursacht. Aktuelle Erhebungen zeigen, dass in der westlichen Welt nahezu vier von fünf Menschen unter einer Parodontitis leiden. Ab dem 40. Lebensjahr – neuere Quellen sprechen sogar bereits vom 25. Lebensjahr – ist Parodontitis die Hauptursache für den Verlust von Zähnen.

Das gefährliche an dieser Zahnfleischerkrankung ist, dass sie sich am Anfang kaum bemerkbar macht und es normalerweise auch nicht zu Schmerzen kommt. Symptome wie häufiges Zahnfleischbluten, auch ohne Belastung von Zähnen und Zahnfleisch, werden häufig nicht ernst genommen. Vielen ist nicht bewusst, dass sich der Kieferknochen allmählich abbaut, wenn die Parodontitis nicht entschlossen behandelt wird. Das entzündete Zahnfleisch zieht sich zurück, die Zähne werden immer "länger" und fallen schließlich aus.

Hinzu kommt, dass durch eine Parodontitis weitere schwerwiegende gesundheiltiche Probleme wahrscheinlicher werden. Unter anderem steigt das Risiko eines Herzinfarktes und Schlaganfalls; Diabestes-Leiden können sich drastisch verschlechtern. Selbst Geburtskomplikationen werden mit Parodontitis in Verbindung gebracht.

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Zahnimplantate können auf lange Sicht deutlich günstiger als konventionelle herausnehmbarer Zahnersatz. Der Grund: teure Folgekosten wie z.B. bei herausnehmbaren Prothesen (Unterfütterung, Brüche) fallen nicht an, Zähne gehen nicht wegen Überlastung ver

weiter...