Bei Mini-Implantaten handelt es sich um im Durchmesser verkleinerte, einteilige Zahnimplantate mit integriertem Aufbau. Mini-Implantate werden mit zunehmender Häufigkeit eingesetzt und finden meist bei der Fixierung von Vollprothesen Verwendung.

Eigenschaften von Mini- Implantaten

Mini-Implantate sind – wie der Name schon anzeigt – deutlich kleiner als die üblichen Standard-Implantate. Während der Durchmesser bei Standard-Implantatsystemen nicht unter 3 mm liegt, erreichen Mini-Implantate teilweise nur 2,5 oder sogar lediglich 2,3 mm Durchmesser. Bei diesen geringen Durchmessern sind zweiteilige Konstruktionen aus Stabilitätsgründen nicht mehr möglich, weswegen Mini-Implantate durchweg einteilig ausgeführt sind: die Halterung für den Zahnersatz ist also schon fest mit dem Implantat verbunden. Zur Verbesserung der Stabilität werden Mini-Implantate darüberhinaus nicht aus Reintitan gefertigt (zu spröde), sondern aus speziellen Titanlegierungen (Aluminium bzw. Vanadium).

Einsatzgebiete von Mini-Implantaten

Als besonders erfolgreich haben sich Mini-Implantate für die Befestigung von Vollprothesen mittels Kugelkopfanker erwiesen. Auch für den Ersatz von Frontzähnen im Unterkiefer, bei dem nur wenig Platz zwischen den verhältnismäßig kleinen Zahnwurzeln zur Verfügung steht, sind Mini-Implantate mit ihrem geringen Raumbedarf prädestiniert. Was die Haltbarkeit angeht, können Mini-Implantate ebenfalls überzeugen, wie Studienergebnisse dokumentieren. Gute Resultate zeigen Mini-Implantate außerdem bei der provisorischen Befestigung von Zahnersatz, wo sie als sogenannte Interims-Implantate dienen.

Behandlung mit Mini-Implantaten

Bedingt durch ihre geringe Größe ist die Einbringung von Mini-Implantaten deutlich weniger aufwendig als bei Zahnimplanaten im Standardformat. In der Regel werden die Mini-Implantate minimal-invasiv eingesetzt, d.h. mittels eines kleinen Vorbohrers und ohne die Notwendigkeit, das Zahnfleisch zu öffnen. Dadurch ist auch die postoperative Schmerzentwicklung als geringer anzusehen. Weitere Vorteile: zum einen ist die OP insgesamt kürzer und weniger belastend, zum anderen erhält der Patient durch das mit den Mini-Implantaten verknüpfte Konzept der sogenannten Sofortbelastung seine endgültige, festsitzende Prothese direkt im Anschluss an die Implantation, also noch in derselben Behandlungssitzung. Last not least sind die Behandlungskosten mit Mini-Implantaten häufig günstiger als bei einer Standardimplantation.

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Auch Dentallabore sind kompetente Ansprechpartner in Sachen Zahnimplantate.  Sie erläutern Ihnen die gesamte Bandbreite individueller Zahnersatzformen und können Ihnen erfahrene Implantologen nennen, mit denen sie zusammenarbeiten.

weiter...