TAD-Implantate sind Zahnimplantate mit charakteristischen Konstruktionsdetaills, die speziell für Behandlungsformen der Kieferorthopädie (KFO) entwickelt wurden. Daher sind TAD-Implantate auch unter dem Begriff KFO-Implantate bekannt.

Transitoric Anchoring Device

Das Kürzel TAD steht für "Transitoric Anchoring Device", was man mit "kurzzeitigen Anker" übersetzen kann. Damit ist bereits einiges über die besonderen Merkmale dieser Implantatgattung gesagt. TAD-Implantate finden in der Kieferorthopädie Verwendung, um dabei mitzuhelfen, ungünstig positionierte Zähne auszurichten. Dazu werden Brackets (Zahnanker) sowie Bänder aus Draht und Zuggummis eingesetzt. Diese Gummizüge müssen jedoch an einem festen Punkt im Kiefer verankert werden, damit ihre Zugkraft auf die auzurichtenden Zähne übertragen werden kann. Bis in die Neunziger Jahre hinein nutzten Kieferorthopäden dazu üblicherweise andere Zähne im Kiefer, vor allem die stabil sitzenden Backenzähne.

Seit etwa zwei Jahrzehnten stehen den Ärzten TAD-Implantate zur Verfügung, die die KFO gewissermaßen revolutionierten: sie ermöglichen eine deutlich gezieltere Ausrichtung der Zähne, da sie genau da eingebracht werden, wo sie dem zu bewegenden Zahn als effektivsten Ankerpunkt dienen können.

TAD-Implantate sind provisorische Mini-Implantate

TAD-Implantate haben einen Durchmesser, der kleiner als 3 mm ist. Damit gehören sie zu den Mini-Implantaten. Wie diese sind sie einteilig aufgebaut und werden minimalinvasiv eingebracht. Was sie von den herkömmlichen Mini-Implantate deutlich unterscheidet, ist die besondere Kopfform, die so konstruiert ist, dass sie Gummizügen und Ankern einen sicheren Halt gibt. Da TAD-Implantate nur für einen gewissen Zeitraum benötigt werden (solange, wie die Ausrichtung der in Frage kommenden Zähne dauert, meist nur einige Monate), verfügen sie – als typische Interims-Implantate – über eine glatte Implantatoberfläche. Durch die permanent einwirkenden starken Zugkräfte kann es bei TAD-Implantaten mitunter zu einem frühzeitigen Implantatverlust kommen.

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Falls der Kieferknochen für eine Zahnimplantation nicht ausreicht: mithilfe von Maßnahmen, die Knochen aufbauen, ist die Implantologie heute in der Lage, den Implantaten auch in schwierigen Situationen festen und sicheren Halt zu verschaffen.

weiter...