Titanimplantat
Titanimplantat

Auf der Suche nach dem idealen Material für Zahnimplantate kamen unterschiedliche Werkstoffe, unter anderem auch Keramik, zum Einsatz.
In den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts rückte dann das Leichtmetall Titan in den Fokus – und zwar dank des schwedischen Orthopäden Per-Ingvar Branemark. Er fand heraus, dass sich Titan so eng mit dem Knochen verbindet, dass es nicht mehr zu entfernen ist.
1965 führte Branemark dann das erste Zahnimplantat aus Titan ein, obwohl es ürsprünglich seine Absicht war, Titan für Hüft- und Knieprothesen zu nutzen. Aber auch hier hat sich Titan mittlerweile durchgesetzt. Denn Titan verhält sich biologisch neutral und löst im Körper keine Abstoßungsreaktionen aus.
Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass dies an einer besonderen Eigenschaft von Titan liegt. Bei Kontakt mit Luft, Wasser und Substanzen des menschlichen Organsimus, bildet sich nämlich sofort eine schützende Oxidschicht auf der Titanoberfläche. Deshalb ist bisher noch keinerlei allergische Fremdkörperreaktion in Zusammenhang mit Titan bekanntgeworden. Vielmehr wird Titan so gut vom Körper angenommen, dass es problemlos mit dem Knochen verwächst.
Dieses Phänomen hat der Anatomieprofessor Branemark als Osseointegration bezeichnet und damit einen Standardbegriff der zahnärztlichen Implantologie geprägt.
Doch ist es nicht nur die herausragende Biokompatibilität, d.h. Körperverträglichkeit, die Titan so ideal für die Zahnheilkunde macht, sondern auch seine, trotz geringen Gewichts, extreme Festigkeit.

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Zahnimplantate lohnen sich auch für Patienten in vorgerücktem Alter. Es ist sogar erwiesen, dass gerade Senioren anspruchsvolle Zahnersatzformen wie Implantate hoch einschätzen, weil sie mithelfen, ohne störende Einschränkungen am Alltag teilzunehmen.

weiter...