Wer setzt Implantate?
Wer setzt Implantate?

Wenn man eine Implantatbehandlung in Betracht zieht, sollte man immer zuerst den behandelnden Zahnarzt ansprechen. Falls er keine Erfahrung mit Zahnimplantaten hat oder diese sogar ablehnt, ist es sinnvoll, einen erfahrenen Implantologen zu Rate zu ziehen. Aber welche Kriterien muss ein Implantologe erfüllen und wie kann man ihn finden?

Damit ein Implantologe bzw. implantologisch tätiger Zahnarzt den "Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie", wie es offiziell heißt, führen kann, muss er einer anerkannten implantologischen Fachgesellschaft nachweisen, dass er

  • ein spezielles Fortbildungsprogramm absolviert hat
  • insgesamt mindestens 200 Zahnimplantate gesetzt hat
  • jährlich mindestens 50 Zahnimplantate setzt
  • mehrjährige implantologische Erfahrung hat
  • sich laufend im Bereich Zahnimplantation weiterbildet.

 

Daneben gibt es allerdings noch eine Vielzahl anderer Zertifizierungen zum Spezialisten, z.B. nach einem Masterstudiengang (MSc), nach Prüfungsverfahren einer Fachgesellschaft oder die Anerkennung durch die zuständigen Zahnärztekammern.

Implantologen, die mindestens den Nachweis eines Tätigkeitsschwerpunkts erbringen, finden Sie in einem sogenannten "Implantologenregister", das neben implantologisch tätigen Zahnärzten auch Oralchirurgen, Kieferchirurgen und Zahnkliniken enthält. Dabei ermöglicht eine Suchmaschine, durch Eingabe von Postleitzahl, Ort oder Namen auf bequeme und sichere Weise, den Implantologen der Wahl zu finden. Zusätzlich können Sie dabei einem oder auch mehreren Implantologen Fragen zur Implantatbehandlung stellen.

Implantologen finden

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Die Anschaffung einer elektrischen Zahnbürste lohnt sich. Nicht nur bei der anspruchsvolleren Pflege von Zahnimplantaten, sondern auch beim täglichen Putzen der natürlichen Zähne, ist sie in der Reinigungswirkung der manuellen Zahnbürste überlegen.

weiter...