Nachdem das Implantat eingeheilt ist, kann es mit dem endgültigen Zahnersatz versorgt werden. Die Einheilphase dauert 6–12 Wochen in unkomplizierten Fällen und bis zu neun Monaten, wenn die Knochensituation kritischer war oder Knochen aufgebaut werden musste.

Dann legt der Zahnarzt das Implantat frei – falls es nicht ohnehin offen einheilte – und fertigt eine Abformung der Implantatpositionen. Das Zahnlabor stellt daraus ein Gipsmodell her, das der Mundsituation entspricht. Danach wird der gewünschte Zahnersatz gestaltet. Bei größeren Arbeiten lassen sich mehrere Anproben nicht vermeiden. Passform, Ästhetik und Kaufunktionen werden dabei so lange optimiert, bis der Zahnersatz perfekt passt und eingesetzt werden kann.

Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Im Gegensatz zur teilweise verbreiteten Meinung, dass Zahnimplantate nur 10 Jahre halten, gibt es bei Implantaten tatsächlich kein "Verfallsdatum". Bei entsprechender Pflege und Voraussetzung können Sie ein Leben lang halten.

weiter...