Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Wie hoch ist der Gesamtpreis für ein Zahnimplantat?

Ein Implantat bedeutet nicht nur einen schwer messbaren individuellen Mehrwert, sondern kann tatsächlich einen finanziellen Vorteil mit sich bringen. Denn ein Einzelimplantat, welches die Lücke zwischen zwei gesunden Zähnen schließt, ist unter Umständen günstiger als eine dreigliedrige Brücke. Noch besser sieht die Bilanz aus, wenn man die besondere Langlebigkeit eines Zahnimplantats in diese Rechnung einbezieht. Abgesehen davon müssen bei der Implantatlösung zwei gesunde Zähne nicht beschliffen werden, die ebenfalls auf lange Sicht erhalten bleiben. Auch zeigen Untersuchungen, dass eine Implantatversorgung bereits mittelfristig wirtschaftlicher ist, als der reparaturintensive, herausnehmbare Zahnersatz.

So gesehen kann eine Implantatbehandlung eine preis-werte Sache sein. Aber natürlich scheinen die nackten Kosten zunächst einmal hoch. Sie hängen von Aufwand und Schwierigkeitsgrad der Operation ab, von den eingesetzten Materialien sowie den zahntechnischen Leistungen. Da die Voraussetzungen hier bei jedem Patienten völlig unterschiedlich sind, kann logischerweise auch nicht pauschal mitgeteilt werden, wieviel für ein Zahnimplantat jeweils veranschlagt werden muss. Die folgende Aufstellung kann daher nur als grobe Richtschnur gelten (wobei knochenaufbauende Maßnahmen nicht enthalten sind).

Gesamtkosten inkl. Zahnersatz

  • Einzelzahnimplantat Seitenzahn: 1.600 - 2.400 Euro
  • Einzelzahnimplantat Frontzahn: 1.700 - 3.300 Euro
  • Unterkieferversorgung bei Zahnlosigkeit auf 2 Implantaten (+ Steg): 3.300 - 4.500 Euro
  • Festsitzender Zahnersatz auf Implantaten bei Zahnlosigkeit (je Kiefer): ab etwa 13.000 Euro

Bei besonders anspruchsvollen Implantatbehandlungen (z.B. im Frontzahnbereich) können auch deutlich höhere Kosten enstehen. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich sich über die Preise für einen Knochenaufbau und über die Kosten von konventionellem Zahnersatz zu informieren.

ImplanTicker

Der Kampf von neu entwickelten Antibiotika gegen resistente Erregern ist ein Wettlauf mit der...

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und Bundeszahnärztekammer (BZÄK) haben gemeinsam...

Düsseldorf. Eine Reise im Zeitraffer durch die Geschichte der dentalen Implantologie bietet...

Animationen

  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator

ImplanTipps

Zahnimplantate können auf lange Sicht deutlich günstiger als konventionelle herausnehmbarer Zahnersatz. Der Grund: teure Folgekosten wie z.B. bei herausnehmbaren Prothesen (Unterfütterung, Brüche) fallen nicht an, Zähne gehen nicht wegen Überlastung ver

weiter...