Der Vergleich zwischen einer Implantatversorgung und herkömmlichem bzw. konventionellem Zahnersatz ist nicht einfach, wie im Folgenden deutlich wird. Bei Einzelzahnimplantaten lassen sich die Kosten vielleicht noch einigermaßen transparent nebeneinanderstellen, wenn die Lösung aus Patientensicht ähnlich befriedigend ausfällt – und zwar sowohl aus ästhetischer wie auch aus funktioneller Sicht. Dies ist beispielsweise bei der vielzitierten Frage "Zahnimplantat oder Brücke" der Fall. Aber wer würde leugnen, dass eine Vollprothese aus Kunsstoff zwar eindeutig billiger, doch um vieles unkomfortabler ist, als festsitzender, implantatgetragener Zahnersatz?

Dennoch soll die nachstehende Übersicht eine unvoreingenommene Sichtweise in Bezug auf die unterschiedlichen Versorgungsmöglichkeiten erleichtern. Um eine bessere Transparenz sicherzustellen, wurden die Aufwände für herkömmlichen Zahnersatz aufgespalten in Kosten für die Zahnarztpraxis/Zahnarztleistung sowie das in der Praxis verwendete Verbrauchsmaterial, in Kosten für das Dentallabor und in Gesamtkosten für konventionellen Zahnersatz. Erstattungsleistungen durch die Krankenversicherung sind dabei bewusst nicht eingerechnet! Zum Vergleich: hier finden Sie die Preise für Zahnimplantate.

Kosten Zahnarztpraxis/Zahnarztleistung

  • Krone (bei gesetzlicher Krankenversicherung): 120–140 Euro
  • Krone (bei privater Krankenversicherung): 170–260 Euro
  • Individueller Abdrucklöffel: 20–35 Euro
  • Provisorische Krone: 15–40 Euro
  • Herausnehmbarer Zahnersatz Modellguss: 180–250 Euro
  • Kiefergelenksbestimmung: 70–250 Euro

Kosten Zahnarztpraxis/Verbrauchsmaterialien

  • Abdruckmaterial: 10–40 Euro
  • Eigenlaborkosten (für das Herstellen provisorischer Kronen, s.o.): 30 Euro

Wichtig: Bei Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse ist das Honorar fest. Dagegen wird nicht selten – entsprechende Begründung vorausgesetzt – bei privat Versicherten ein erhöhter Schwierigkeitsgrad bzw. erhöhter Zeitaufwand angesetzt und in Rechnung gestellt.

Kosten Zahntechniker/Dentallabor

  • Krone (Goldkrone: Preis abhängig von Goldmenge): 200–400 Euro
  • Krone (Keramik): 250–400 Euro
  • Krone (Teleskop): 350–500 Euro
  • Brückenspanne (Gold/Keramik): 150–300 Euro
  • Herausnehmbarer Zahnersatz (Modellguss): 400–600 Euro
  • Kiefergelenksbestimmung: 50–150 Euro
Joomla SEF URLs by Artio

ImplanTicker

Implantate – Indikationen, Kontraindikationen und aktuelle Möglichkeiten

Die allermeisten Implantate im Kiefer werden für die Fixierung von festem Zahnersatz...

Ökotest überprüft Werbeversprechen der Zahnpflegekaugummi-Hersteller

Hersteller versuchen immer wieder, ihre Produkte mit speziellen Eigenschaften aus der Masse...

Hohe Fluoridkonzentrationen in Zahnpasta hilfreich bei Patienten mit hohem Kariesrisiko

Der Zusatz von Fluorid in Zahnpflegemitteln wie Zahnpasta, Gelen, Mundspülungen und Lacken...

Osteoporose in jungen Jahren genetisch veranlagt

Patienten mit Osteoporose leiden unter einem erhöhten Risiko an Knochenbrüchen. Auch für die...

Zukunftstrend: Zähneputzen ohne Zahncreme

30 Tage soll sie halten, die von Erfindern und Designern aus Japan entwickelte Zahnbürste...

Animation

ImplanTipps

Eine Zusatzversicherung kann einen wesentlichen Teil der bei einer Zahnimplantation anfallenden Kosten übernehmen. Entscheidend ist, dass diese Versicherung rechtzeitig abgeschlossen wird und genau die benötigten Leistungen (Implantate, Kronen) abdeckt.

weiter...